Friederike Schäden in Iserlohn Rheinermark

Sturmschäden Iserlohn durch Sturm Friederike

Das Wetter wird so langsam besser, sonniger und wärmer.

Somit wollten wir unseren Sonntag bei einem schönen Waldspaziergang genießen.

In Iserlohn trafen wir dann auf erhebliche Schäden durch Sturm Friederike.



Waldspaziergang in Iserlohn Rheinermark


In Rheinermark im Stadteil Hennen gibt es einen Segelflugplatz.

Dort haben wir in der Nähe an einem Wald geparkt.

Zu Fuß erkundeten wir die Umgebung und fanden dabei einen hübsch aussehenden Waldweg.

Weit kamen wir allerdings nicht auf diesem Weg, denn überall lagen umgeknickte und umgefallene Bäume herum.

Friederike hatten wir dabei zuerst gar nicht mehr auf dem Schirm.

Der Sturm liegt nun schon fast zwei Monate zurück und in unserer schnelllebigen Zeit vergisst man solche Ereignisse bereits nach wenigen Tagen, wenn man nicht direkt von Schäden betroffen ist.


Die ersten Meter des Waldwegs sahen ganz normal aus.

Dann lag aber schon der erste Baum direkt quer über dem Weg.

Über diesen konnte man noch einfach drübersteigen.

Jetzt konnte man das Ausmaß der Sturmschäden rechts und links vom Weg deutlich erkennen.

Der Sturm hat eine richtige Schneise durch den Wald gezogen.

Große und kleine Bäume lagen überall entwurzelt herum.



Irgendwann kamen wir an eine Stelle, an der wir gar nicht mehr weiterkamen.

Der Weg war total unter Bäumen begraben.

Das sah aus wie in einer The Walking Dead Folge.

Es fehlte nur noch eine Gruppe Saviors, die aus dem Gebüsch hervorspringt.

Dann hieß es umdrehen und einen anderen Weg suchen.


Heftige Naturgewalt


Wenn man sich diese Schäden anschaut sieht man erst, was solche Naturgewalten für eine Kraft haben.

Man unterschätzt das ja gerne mal wenn es heißt, dass ein schlimmer Sturm kommt und man aufpassen soll.

Alleine in diesem Waldstück wird das viele Jahre dauern bis der Baumbestand wieder auf dem gleichen Stand ist wie vor Sturmtief Friederike.

Uns hat der Sturm glücklicherweise nicht so hart getroffen.

Im Garten ist nur die Rutsche der Kinder weggeflogen.

Das haben wir gesehen und konnten diese noch retten und im Gartenhaus in Sicherheit bringen.

Andere hatten da leider nicht so viel Glück.

Dann wollen wir hoffen, dass es wieder viele Jahre dauert bis der nächste Sturm mit einer solchen Stärke über Deutschland fegt.

 

>> Hat Friederike bei dir irgendeinen Schaden verursacht? Wie hast du den Sturm erlebt? War das wirklich so heftig wie angekündigt oder findest du die Vorhersagen waren übertrieben? Teile mir doch deine Erfahrungen mit und schreib unten einen Kommentar.





Beitrag teilen:


Kategorie: Alltag

Tags: friederike, sturm, orkan, sturmschäden, iserlohn, rheinermark, hennen, waldschäden



Schreibe einen Kommentar


empty