[Serienkritik] "Shameless" 2. Staffel



Shameless 2. Staffel meine Meinung

Endlich bin ich dazu gekommen mir die 2. Staffel von "Shameless" anzuschauen.

Hat etwas gedauert und ist vor allem auch nicht ganz einfach, da ich nicht die Zeit dazu habe mir die Folgen hintereinander am Stück anzuschauen.

Da brauche ich dann immer etwas Zeit um mich wieder in die Story rein zu finden.

Wie geht die Dramedy um den Säufer Frank Gallagher und seine Großfamilie weiter?



Die Story der 2. Staffel


Am Anfang ist die Story etwas lahm und zieht sich irgendwie.

Die Jimmy / Steve Story mit ihm und Fiona geht über einige Folgen und es ist nicht klar, ob die beiden vielleicht wieder zusammen kommen.

Eine kleine Hoffnung gibt es schon, allerdings ist die Situation dafür eigentlich nicht mehr gegeben.

 


Franks Mutter taucht auf und lebt bei den Gallaghers.

Das schafft natürlich einiges an zusätzlichem Chaos.

Unter anderem eröffnet sie ein Drogenlabor im Keller, was eines Tages dann in die Luft fliegt.

Dann ist auf einmal wieder Monica, Franks Frau und die Mutter der Kinder, da.

Es ist etwas unerwartet, aber eigentlich läuft alles ganz gut, so dass Fiona sogar Zeit für sich sich findet.

Aber wie das bei dieser Serie ist, gibt es hier keine langen fröhlichen Zeiten.



Die Action geht los


Ab Folge 8 nimmt die Story auf einmal richtig Fahrt auf.

Es laufen viele spannende Handlungsstränge parallel und alles zielt auf ein großes Finale mit der Geburt von Karens Baby.

In Folge 11 kommt dann viel Action zusammen und in dem Moment, wo es in einem Augenblick alles perfekt zu sein scheint, passiert dann etwas richtig Unerwartetes.

Diese Folge ist meiner Meinung nach das eigentliche Finale der 2. Staffel - von einem auf den anderen Moment ist alles verändert.

Folge 12 wirkt dann eher wie eine alles ist gut Friede-Freude-Eierkuchen-Folge.

Vielleicht waren sich die Produzenten damals nicht sicher, ob es eine weitere Staffel gibt, denn die Story hätte hier auch beendet sein können.

Die Folge hält noch einige Wendungen bereit, aber dennoch fand ich die Folge davor dramatischer.

Aber zum Glück war nach dieser Staffel nicht alles vorbei.

Die Familie Gallagher erfreut uns mit noch vielen weiteren Staffeln und Folgen über das Chaos in ihrem Leben.


Meine Meinung


Die Serie und diese Staffel sind ein "Muss".

Das eigentlich schlimme Leben einer armen Familie in einer amerikanischen Großstadt geprägt von Sex, Drogen und Alkohol wird hier humorvoll dargestellt.

Die wahren alltäglichen Probleme werden aber nicht unter den Teppich gekehrt, sondern bestimmen die Serie und lassen uns mit den Charakteren ein um das andere mal mitleiden.

Trotz der teilweise übertriebenen Darstellung wirkt alles absolut nachvollziehbar und genau das macht den Reiz dieser Serie aus.

Es gab genug Stellen an denen ich vor Lachen auf dem Boden lag.

Meiner Meinung nach ist Staffel 2 auf jeden Fall lohnenswert.

Am Anfang dieser Staffel braucht die Serie etwas um in Schwung zu kommen, aber dann zieht sie einen in die Geschichte richtig rein.

 

>> Kennst du Shameless? Wie findest du die 2. Staffel? Oder die Serie insgesamt? Schreib mir doch unten einen Kommentar dazu.


Andere Artikel zu dieser Serie:

>> Meine Meinung zu Staffel 1 von "Shameless"





Beitrag teilen:


Kategorie: Filme / Serien

Tags: serie, shameless, staffel 2, dramedy, frank gallagher



Schreibe einen Kommentar


empty